Crocodiles as Hosts - Die Landesmeisterschaften von Sachsen am 01.10.2005 in Chemnitz
Am 01.10.2005 waren wir Chemnitzer Ricochet-Freunde Gastgeber der Offenen Landesmeisterschaften von Sachsen. 32 Männer, davon 18 Chemnitzer, und 8 Frauen, davon 4 aus Chemnitz, folgten unserer Einladung zum Turnier. Neben den anderen sächsischen Teilnehmern aus Dresden und Bautzen waren auch drei Wittenberger und zwei Cottbusser am Start im Kampf um den Titel des Sachsenmeisters und um Punkte für die deutsche Rangliste.
Gespielt wurde im Doppel-KO-System bis zum Viertelfinale, bei den Damen bis zum Halbfinale. Danach bedeutete ein einfaches KO das Ausscheiden. Nach fast 12 Stunden standen nach 60 Partien bei den Herren und 14 Spielen bei den Damen die Sieger fest. Zumindest bei den Damen blieb der Titel auch in Sachsen. Jacqueline Schuster aus Bautzen gewann vor Katja Tschetschorke aus Wittenberg und der Chemnitzerin Andrea Voth.

Bei den Herren konnte sich trotz zahlenmäßiger Überlegenheit kein Sachse aufs Podest spielen. Neuer Sachsenmeister wurde ein Anhaltiner. Der Wittenberger Gerd Steiner holte sich nach einem umkämpften 3:2 den Titel gegen seinen Teamkollegen Heiko Tschetschorke. Dritter wurde Jan König aus Cottbus, der sich im Spiel um Platz 3 gegen Abel Brinas-Ricardo durchsetzen konnte.
Schon zuvor hatte es interessante Kämpfe gegeben. Die Achtelfinalpartie zwischen Mirko Lohse (C) und Heiko Hänel (DD) war bis zum letzten Punkt hoch spannend mit dem glücklicheren Ausgang für Heiko. Im Viertelfinale Stephan Rusdorf (C) gegen Heiko Tschetschorke (WB) kam es zu einer hart umkämpften Neuauflage des Wittenberger Halbfinales von zwei Wochen zuvor, nur mit anderem Ausgang. In einem weiteren Viertelfinale opferte der Neu-Chemnitzer Rene Klug seinen Sieg gegen Abel für eine Geburtstagsparty. Wir hoffen, das Geburtstagskind weiß dies zu schätzen!
Für Überraschung sorgte das frühe Ausscheiden von Hagen Stange (BZ) und Michael Feldmann (C).
Der älteste Teilnehmer war Burkhard Nowak. Er zeigte, dass Ricochet auch mit über 60 Jahren kein Problem ist. Der Jüngste war Felix Mickel, der mit seinen 15 Jahren bewies, dass in Bautzen ordentliche Nachwuchsarbeit geleistet wird.
Nach Ende des Turniers wurde beim Bowling noch kräftig gefeiert. Erst gegen 1 Uhr morgens war die Veranstaltung dann endgültig beendet.
Wir danken dem Team des Sportcenters am Stadtpark, mit deren Unterstützung es uns möglich war, eine gelungene Landesmeisterschaft auszutragen.
Ergebnislisten

Damen
1. Schuster, Jacqueline BZ
2. Tschetschorke, Katja WB
3. Voth, Andrea C
4. Schute, Sabine DD
5. Friese, Nadin C
    Wolf, Juliane CB
7. Morgenstern, Sylvia C
    Wratsch, Ina C

Herren
1. Steiner, Gerd WB
2. Tschetschorke, Heiko WB
3. König, Jan CB
4. Brinas-Ricardo, Abel BZ
5. Hänel, Heiko DD
    Klug, Rene C
    Rusdorf, Stephan C
    Schenker, Jörg DD
9. Lohse, Mirko C
    Matthes, Christian BZ
    Pretzschner, Ralf DD
    Steiner, Andre DD
13. Dittmann, Bernd C
    Jäger, Holker C
    Lehmann, Dirk C
    Petz, Karsten C
17. Feldmann, Michael C
    Hambsch, Tobias C
    Kretzschmar, Tom C
    Mickel, Felix BZ
    Orth, Uwe C
    Prochaska, Roberto BZ
    Senk, Dominik C
    Stange, Hagen BZ
25. Gedat, Torsten C
    Haerting, Ingo DD
    Janik, Ronald C
    Krause, Alf C
    Michalski, Kurt BZ
    Nowak, Burkhard C
    Voth, Christian C
    Wratsch, Christian C