Herzlich Willkommen auf den Seiten der Chemnitz Crocodiles, dem
1. Chemnitzer Ricochet Club!

Hier informieren wir dich über unseren Sport Ricochet.
Für alle Interessierten finden sich hier Termine und Neuigkeiten rund um das Ricochet-Geschehen in Chemnitz.


Unser Video zu 10 Jahre German Open:

Happy Birthday Stephan und alles Gute zum 44. Geburtstag!
Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt in Pratau/Wittenberg - 30.05.2015
03.06.2015
Einen ?u?erst erfolgreichen Abschluss vor der Sommerpause erlebten die Chemnitzer Crocos um Sylvi (3.), Mirk (2.), Jonny (9-12), Marco (12-15), Michael (12-15), Jochen (5-8) und Tobi (3.) bei den Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt in Pratau bei Wittenberg, denn die H?lfte der zu gewinnenden Pokale ging nach Chemnitz. So konnte Mirko bei den Herren den 2. Platz vor Tobi auf Platz 3 erk?mpfen. Zweiterer erreicht damit nach fast 13 Jahren Ricochet-Karriere das erste mal einen Platz auf dem Treppchen eines offiziellen Ricochet-Turniers. Ebenfalls auf Platz 3 landete bei den Damen Sylvi. Landesmeisterin wurde Katja Tschetschorke (WB) vor Jeanette Groh (RDBL). Bei den Herren konnte sich Ralf Pretzschner (RDBL) durchsetzten. Weiterhin gewann Timo Tschetschorke (WB) in der neu gegr?ndeten Kategorie "U10" im Finale gegen Nevio Pretzschner (RDBL). Einen herzlichen Gl?ckwunsch allen Platzierten und ein besonderer Dank an die Organisatoren des 1. Ricochet Club Wittenberg e.V.
Croco-Nachwuchs im April
07.05.2015
Was machen unsere Ricochet-Crocos, wenn sie mal nicht im Court stehen? Richtig. Sie betreiben aktive Nachwuchsf?rderung. Und als Resultat dieser konnten wir mit Jette und Konrad im April zwei Neue Mini-Crocos auf dieser sch?nen Welt begr??en. Eltern und Kinder sind wohl auf und wir freuen uns jetzt schon auf die beiden zuk?nftigen German Open Sieger 203x ;-) Ein besonderer Dank geht noch an unsere flei?ige Torten-B?ckerin Sylvi!!!
Czech Open in Prag - 04./05.05.2015
06.05.2015
Eine Lehrstunde gab es f?r die Chemnitzer Crocos Nathalie, Jochen und Tobi bei den diesj?hrigen Czech Open. Verst?rkt durch den ehemaligen Chemnitzer Top-Spieler Sylvio Graupner, aber auf Grund einiger Verletzungen und Krankheiten etwas ersatzgeschw?cht, belegten die Crocos genau wie alle anderen Deutschen Starter ausschlie?lich Pl?tze im hinteren Viertel des 38er-Feldes. Bestes Croco war dabei Tobias auf Platz 27, bester Deutscher eben erw?hnter Sylvio auf Platz 25. Jochen (31.) und die an der Hand verletzte Nathalie (38.) reihten sich noch dahinter ein. Dabei war die dargebotene Leistung der CHemnitzer bei weitem nicht so schlecht, wie es die Platzierung vermuten l?sst. Aber in einem von tschechischen Top-Spielern gef?llten Feld, blieb am Ende doch nur die Erkenntnis, dass das Niveau um auf so einem internationalen Turnier zu bestehen doch sehr deutlich gesteigert werden muss. Sieger wurde im ?brigen Martin Volf vor Filip Kulka und Petr Novak (alle CZ). Vielsagend: Als bester Foreign-Player wurde Ren? Wiethen (NL) auf Platz 14 ausgezeichnet.
Racket Marathon in Chemnitz am 18. April 2015
19.04.2015
Der diesj?hrige 4. Racket-Marathon, ist nun Geschichte und wieder konnten sich die Chemnitzer Crocos dank Bianca ?ber einen ersten Platz bei den Damen freuen. Im Finale konnte sie sich gegen Andrea Horn von den SpeedBats Dresden durchsetzen. Der Sieg bei den Herren ging an den Berliner Peter Herbst. Bestes Croco war hier Andr? Orgis auf PLatz 5-8. Ein Dank geht auch an das Sportcenter am Stadtpark f?r die Organisation und die gute Verpflegung aller Teilnehmer.
Elbecup in Radebeul am 11. April 2015
31.03.2015
Der Elbecup 2015 endet mit einigen Lichtblicken f?r die Chemnitzer Crocos, auch wenn das gro?e Ziel - der Gewinn des Team-Pokals leider zum 2. mal in Folge verpasst wurde. Herausragend war dabei vor allem der Damen-Sieg von Bianca, die sich erst seit Jahresbeginn bei den Chemnitzer Crocos befindet. Auch sehr gut ist der 2. Platz von Stephan, der sich nach einigen Startschwierigkeiten noch bis ins Finale durchspielen konnte, dort aber gegen den Radebeuler Robin Eichhorn mit 1:3 das Nachsehen hatte. Auch auf Grund dieses Erfolgs, konnte am Ende Radebeul den Teampokal zurecht f?r ein weiteres Jahr behalten. Nun hei?t es im n?chsten Jahr richtig angreifen, um das Triple f?r Radebeul noch zu verhindern.
< zurück ... 4 5 6 ... weiter >