Die Länderspiele 2007 vom 02.-04.03.2007 in Chemnitz
Vom 02. bis 04. März 2007 waren die Sportfreunde des Chemnitzer Ricochet Clubs Ausrichter zweier Länderspiele. Neben der ersten und zweiten deutschen Nationalmannschaft waren die Teams aus den Niederlanden und Ungarn bei uns zu Gast. Am Freitagabend ging es mit einem gemeinsamen Training los. Auch einige Zuschauer waren schon angereist und so wurde bis in die Nacht hinein gemütlich beisammen gesessen. Der Samstag begann mit der Vorstellung der Mannschaften.
Das niederländische Team war mit

Ron Haans
Coen Faber
Martijn Wiedenhoff
Ernst Jan de Vries

gegen die erste deutsche Auswahl mit

Markus Appelius
Johannes Häfer
Karsten Kreische
Friedbert Neubauer
Maik Reisbach
Stephan Rusdorf

angetreten. Die Ungarn boten

Zsolt Auer
István Losonczi
Róbert Vajda
András Csala

gegen die zweite deutsche Mannschaft mit

Heiko Tschetschorke
Jan König
Jens Michael
Christian Matthes
Mirko Lohse

auf. Anschließend wurden die ersten Bälle geschlagen. Drei von vier Länderspielrunden sollten an diesem Tag gespielt werden. Den Zuschauern wurden hochklassige und spannende Spiele geboten. Jedoch zeichnete sich schon früh die Überlegenheit der gastgebenden Mannschaften ab. Zeit für die Fans die Sympathien ganz ricochet-typisch länderübergreifend zu verteilen.
Am Abend wurde noch ein kleines Fun-Doppel-Turnier gespielt, wo neben den Nationalspielern auch Chemnitzer mitspielten. Dabei stand eindeutig der Spaß im Vordergrund. Und so wurde gleich der beste Einstieg für die anschließend stattfindende Bowlingparty gefunden. Dort wurde gemeinsam gefeiert, bis uns der beste Bowlingbarkeeper der Welt und Fanclubvorsitzende Rene gegen 2.00 Uhr das Bier abdrehte! Der Sonntag stand ganz im Zeichen der medialen Würdigung. Zur Belohnung der Chemnitzer Mühen um eine breitere Öffentlichkeit für den Ricochet-Sport fanden sich am Wochenende Reporter vom Fernsehen (ZDF, Sachsenfernsehen), Radio (MDR-info) und Zeitung (Freie Presse) ein, um über das Ereignis in Chemnitz zu berichten.
Gleichzeitig wurde auch weiter Ricochet gespielt. Nach Abschluss von vier Runden konnte die erste deutsche Mannschaft gegen die Niederlande mit 13:3 gewinnen, die zweite Mannschaft schlug Ungarn mit 15:1.
Das Doppelturnier wurde von Appelius/Neubauer gegen Rusdorf/Lohse gewonnen. Das Team Faber/Tschetschorke konnte gegen Kreische/Reisbach den dritten Platz erringen. Am Ende wurde nur noch gefeiert. Sieger und Besiegte, Gäste, Crocos und Zuschauer, sie alle trugen zur typischen Ricochet-Atmosphäre bei.
Ron sprach zum Schluss namens der IRF seinen Dank dafür aus, dass sich in unserem Sport was bewegt. Gleichzeitig lud er die zweite deutsche Mannschaft zu einem Vergleich mit der niederländischen Mannschaft ein. Wir dürfen gespannt sein, wie das Ergebnis dann ausfallen wird.
Das Länderspiel war auch Anlass den zweiten Croco-Fanartikel zu präsentieren. Alle Nationalspieler bekamen das flauschige, mit dem Croco-Logo bestickte Handtuch. Dieses gibt es auch käuflich zu erwerben. Anfragen einfach an "The Godfather of Ricochet" unseren Club-Chef Micha.