Der 1. Elbecup in Dresden vom 31.03. bis 01.04.2007
Es war kein Aprilscherz. Vom 31.März bis 01.April fand zum ersten Mal überhaupt ein offenes Ricochet-Turnier in der sächsischen Landeshauptstadt statt. Die Dresdner sind jedoch keine Unbekannten. Bereits seit mindestens 12 Jahren befinden sich Ricochet-Courts in Dresden, auch den dazugehörenden 1. Dresdner-Ricochet-Verein gibt es schon fast so lange.

Nach derart langer Vorbereitungszeit waren die Erwartungen an die Gastgeber des ersten Elbecups groß. Die Gäste reisten sehr zahlreich aus den anderen sächsischen Ricochet-Städten an. Nur ein Wittenberger Wiesel verhinderte, dass der Elbecup zur rein sächsischen Angelegenheit geriet.

Für 4 Crocos begann der Ausflug nach Dresden bereits am Freitag. Stephan, Mirko, Hendrik und Dominik reisten mit dem Fahrrad an. Die reichlich 60 km lange Strecke von Oberlichtenau nach Mickten wurde aufgrund der landschaftlichen Schönheit des Erzgebirges und des Tharandter Waldes auf 80 km verlängert! Dafür ließen sie Sylvi im Begleitfahrzeug ganz schön warten.

Am Samstag gesellten sich alle weiteren Crocos dazu. Das Team war fast vollständig angetreten: Mit 7 Mädels und 17 Jungs wurde mehr als die Hälfte des Teilnehmerfeldes durch Chemnitzer gestellt.

Daher war es nicht sehr verwunderlich, dass sich die Chemnitzer wieder gegenseitig aus dem Turnier werfen konnten. Dennoch schafften es 3 Männer bis in die Achtelfinale. Altmeister Rene überraschte alle Anwesenden durch ganz ungewohnte Ausdauer und spielte sich krimireif gegen Micha und Abel bis ins Finale. Dort musste er sich dem einzigen nicht sächsischen Spieler Heiko geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 gewann Abel gegen Jörg aus der gastgebenden Mannschaft.

Bei den Mädels spielte sich Nadin souverän ins Finale zeigte da jedoch Nerven. Am Ende gewann Jana nach spannenden 5 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die Bautznerin Andrea gegen Sylvi durch. Den eigentlichen Elbecup, der von den Dresdnern als Mannschaftspokal ausgesetzt wurde, sicherten sich mit einem ersten, und zwei dritten Plätzen die Bautzner mit nur einem Punkt Vorsprung vor Chemnitz.

Die Dresdner haben mit dem Elbecup einen gelungenen Turniereinstand gegeben. Da der Elbecup als Wanderpokal gedacht ist, wurde das Verspechen auf eine Neuauflage im nächsten Jahr bereits gegeben. Liebe Dresdner: Die Crocos werden ganz sicher wiederkommen.