Eine Tradition wurde fortgesetzt – Die Länderspiele 2008 vom 02.-03.08.2008 in Chemnitz
Der nachfolgende Bericht wurde uns von Piranjan zur Verfügung gestellt! Danke Jan!

Nachdem seit nunmehr über 2 Jahren Länderkämpfe zwischen Deutschland und Holland und seit dem letzten Jahr auch unter Beteiligung von Ungarn stattfanden, kam es vor wenigen Tagen zum ersten Aufeinandertreffen von Deutschland und Tschechien, wobei beide Mannschaften mit je 2 Teams (A/B) aufliefen. Erstmalig bei einem Länderkampf auch unter Beteiligung des schönen Geschlechts kam es im sächsischen Chemnitz zu einem Überkreuzvergleich, wobei sich sehr schnell herausstellte, dass sich die jeweiligen A- Teams den B-Teams erwatungsgemäß deutlich überlegen zeigten. Sowohl Tschechien A gewann gegen Deutschland B 12:0, als auch Deutschland A gewann gegen Tschechien B 11:1. Spannender, so dachten alle, sollte es dann zwischen den jeweiligen A-und B-Teams zugehen. In der Partie Tschechien B gegen Deutschland B (Endstand 7:5) traf das dann auch so zu. Hier vergab einer der Senioren des Teams „Kapitano Flosso“ nach hart umkämpften 5-Satz-Match den wichtigen Punkt zum 6:6 Ausgleich, was ihn spätestens zu den German Open eine Hefeweizen- Runde für das Team kosten wird.

Anders bei Tschechien A gegen Deutschland A, wo sich Tschechien A mit 10,5 : 1,5 unerwartet hoch durchsetzte und dass obwohl Deutschland A mit dem gegenwärtig besten verfügbaren A- Team aufgelaufen war. Besonders spannend hier das Match der zwei Top- Spieler beider Teams Alan Macor für Tschechien und Johannes Häfer für Deutschland, welches der Routinier Macor, nicht zuletzt auch aufgrund seiner Nervenstärke, knapp gewann. Ein weiterer Top- Spieler (Karsten Kreische) musste aus privaten Gründen den Länderkampf vorzeitig verlassen, so dass auch hier die fest eingeplanten Punkte fehlten.

Egal, am Ende steht als Ergebnis ein sehr schöner Länderkampf, bei dem der Bessere / die Besseren gewonnen haben. Hervorragend organisiert von unseren Chemnitzer Ricochet - Freunden, die für die Spielgemeinschaft Güstrow /Rostock eingesprungen waren, nachdem bekannt wurde, dass aus einem Vier- Länderkampf (Holland/Ungarn/Tschechien/Deutschland) aufgrund von Absagen der Holländer und Ungarn ein Zwei- Länderkampf geworden war und mit dem Austragungsort dem Fahrweg unserer Freunde aus Tschechien Rechnung getragen werden sollte.

Sehr erfreulich und damit unbedingt zu erwähnen, war auch die Teilnahmebereitschaft der deutschen Nationalspieler. Irgendwie haben es alle Nominierten / Berufenen (einschließlich Reserve- Spieler) möglich gemacht, an einem Wochenende, mitten in der Urlaubshochsaison den Weg nach Chemnitz zu suchen und zu finden (gelle Heiko...). Somit konnte Kapitano Nationale Mirk bei den Spielansetzungen aus dem Vollen schöpfen und alle angereisten Spieler und Spielerinnen zum Einsatz und manchmal auch zum sportlichen Erfolg bringen.

Fazit:

Es war schön...
Es war anstrengend...
Es war gesellig...
Es war absolut fair...
Es war sehr gut organisiert
(bis auf den um 18.00 Uhr geschlossenen Sauna- Bereich, )
und wir hatten mit dem tschechischen Team sehr liebe und nette Gäste...

Also liebe Leute, vielen Dank für den schönen Samstag im August 2008 und wir sehen uns wieder...